Kürbis, die Geheimwaffe im Herbst für bessere Haut.

Der Herbst ist endgültig da.

Die Blätter der Bäume sind orange bis rot gefärbt und fallen tänzelnd auf den Boden. Es ist kalt, nass und grau und wenn man abends nach Hause kommt oder noch auf einen Drink verabredet ist,  rinnt einem die Lust auf einen Spritz bei dem Gedanken an das mit Eiswürfeln gefüllte Glas direkt durch die eiskalten, steifen Finger.

Der kühle Spritz ist doch wirklich etwas für die lauen Sommerabende. Wir verabschieden uns dankend, freuen uns auf nächstes Jahr und eröffnen offiziell die Rotweinsaison! 

EIne dampfende Kürbissuppe dazu - das passt dann auch farblich besser zum Herbst. 

Nach dem Sommer, ist vor dem Sommer!

Und nebenbei tun wir auch noch etwas dafür, um uns im nächsten Frühjahr, wenn es langsam wieder heller wird und uns die ersten warmen Sonnenstrahlen aus unseren Höhlen und unter Menschen locken, verjüngt, erfrischt, wunderschön und vital zu präsentieren.

Ja,richtig gelesen - verjüngt!

Der Herbst bietet uns einiges an um uns schließlich nicht nur gesund sondern auch strahlend jugendlich durch den Winter in den nächsten Frühling zu tragen. 

Wie das geht? - Ganz einfach eigentlich und schon gar nichts Neues! Zig mal gelesen und gehört. Das Zauberwort heißt: Gute Ernährung!

Der Kürbis als Geheimwaffe

Ernährung im Herbst, da denkt doch jeder gleich an den lieben Kürbis. Er darf keinesfalls nur dazu dienen um mit einem böse geschnitzten Gesicht kleine Kinder zu erschrecken. Nein! Unbedingt essen, essen, essen!  - also den Speisekürbis natürlich. Und zwar so viel wie möglich, als Suppe, als Auflauf, Püree, selbst Marmelade gibt es - es sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Der Kürbis an sich ist zunächst mal absolut kalorienarm, was uns als allererstes die Figur dankt, denn uns steht mit Weihnachten, Plätzchen, Knödeln und Glühwein ja noch eine gewisse Herausforderung bevor!

Je nachdem welche Sorte Du nimmst haben 100 Gramm Kürbis zwischen 22 und 28 Kalorien.  Er ist also ein wahrer Schlankmacher und dabei voll an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders wichtig für die Haut sein hier das aus dem  Beta-Karotin gewonnene Vitamin A,  Vitamin C und E genannt. Außerdem wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen. 

Der sehr beliebte Hokkaido enthält sogar mehr Beta-Karotin als Karotten. Dieser sekundäre Pflanzenstoff schützt die Haut von innen vor UV-Strahlung, wirkt gegen freie Radikale und gilt allgemein als aktiver Zellschutz. 

Ein weiteres Carotinoid, dass reichlich in Kürbissen enthalten ist, ist das Apha-Carotin. Es hemmt das Tumorwachstum, verlangsamt den Alterungsprozess und senkt das Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen. 

Vitamine, Vitamine, Vitamine

Auch das im Kürbis enthaltene Vitamin C bekämpft freie Radikale, wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und antiviral und stärkt Dein Immunsystem. Des weiteren regt es die Produktion von Kollagen an, was sich in einer straffen und gesunden Haut bemerkbar macht. 

Die enthaltenen B Vitamine (B1, B3, B5,B6) sind für die Nerven wichtig. Sie helfen Dir also stressresistenter zu werden, unterstützen Deinen Stoffwechsel, die Entgiftung Deines Körpers und helfen sogar dabei Deinen Hormonhaushalt auszugleichen.  

Die nass kalten, dunklen Tage können so manch einem ja durchaus auch aufs Gemüt schlagen und die eine oder andere Zornes/Sorgenfalte den Weg bereiten. 

Auch hier kann der Kürbis helfen! Wie? Ganz einfach. Mit Kürbiskernen als Snack! Die in den Kürbiskernen enthaltene Aminosäure L-Tryptohpan ist an der Produktion des Glückshormons Serotonin beteiligt. Schon eine handvoll dieser Power Knabberei genügt um als natürlicher Stimmungsaufheller zu wirken. 

Er liefert ausserdem  hochwertige Proteine, die die Blase schützen und auch Haarausfall entgegenwirken.

Kürbis als Gesichtsmaske

Und schließlich wirkt der Kürbis als Beauty Elixier - man kann aus etwas übrig gebliebenen Fruchtfleisch auch eine wunderbare Gesichtsmaske herstellen. 

Das darin enthaltene Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und das Beta-Karotin haben eine pflegende, regenerierende, antibakterielle und entzündungshemmende Anti-Aging Wirkung.

Dazu vermischst Du vier Esslöffel gekochten Kürbis mit 1 Teelöffel Honig und ½ Teelöffel Milch. Trage die Maske auf das sorgfältig gereinigte (Ovall) Gesicht auf und spüle sie nach 15 Minuten gründlich mit lauwarmen Wasser ab. Hello Beautiful! 


Also damit Du den kalten Herbst und Winter nicht nur gesund sondern verjüngt hinter Dich bringst - RAN AN DEN KÜRBIS - auch nach Halloween!